Beerige Eistorte

An meinem Mädelsabend wollte ich ein stilvolles Dessert präsentieren, dass sich auch bei diesen tropischen Temperaturen gut macht und da kam mir diese beerige Eistorte gerade recht.

Ist sie nicht wunderschön? Die muss ja einfach bombastisch schmecken, oder? Nunja, leider nicht so wirklich. Ja, sie war (beerig) erfrischend; allerdings schmeckte weder die Kirschschicht sonderlich intensiv (ja ok, ich habe den Kirschlikör weggelassen) und die Schicht mit den Johannisberren war auch ein wenig nichtssagend. Wenigstens bei der oberen Schicht konnte man die Früchte (Pflaumen) herausschmecken; nichtsdestotrotz hatte ich mir bei dem optischen Prachtstück mehr Geschmack erhofft. Meinen Gästen entlockte sie dennoch Anerkennung…

PS: Die Torte unbedingt mehr als zehn Minuten vor dem Servieren herausnehmen – sie war auch nach 25 Minuten noch steinhart!

Advertisements