Blätterteig-Rosen oder in meinem Fall: nailed it!

Leider habe ich seit zwei Monaten nichts mehr gepostet, was daran liegt, dass ich endlich wieder ins Berufsleben eingestiegen bin und abends nur noch todmüde auf der Couch versacke. Backen tue ich natürlich weiterhin; mir fehlt momentan einfach die Motivation zu schreiben. Dennoch bin ich nicht aus der Welt und möchte mich mit einem Mega-Fail zurückmelden:

den wundervollen Blätterteig-Rosen, die sich ganz leicht mit Fertigblätterteig zubereiten lassen und (im Optimalfall) so hübsch anzusehen sind, dass man sich vor lauter Verzückung übergeben möchte.

So simpel und idiotensicher die Zubereitung klingt, so schwierig gestaltete sich für mich die Umsetzung, da ich die Apfelscheiben einfach nicht dünn genug geschnitten bekommen habe. So haben sich die Blätterteigscheiben nicht aufrollen lassen und herausgekommen ist eine ästhetische und geschmackliche Misshandlung von solidem Obst.

Schuster, bleib bei deinem Leisten… In diesem Sinne: bis im Juni! 🙂

Advertisements